Zum Hauptinhalt springen

FC Thun sucht Konstanz

Nach der Niederlage in Luzern sucht der FC Thun nach Gründen für die Auswärtsschwäche und die fehlende Kontinuität in den Ergebnissen.

Fehlende Konstanz: Thun-Trainer Bernard Challandes ärgerte sich in Luzern über die Leistung seiner Mannschaft. Die fehlende Konstanz in den Ergebnissen sieht er als Zeichen fehlender Reife. «Doch daran arbeiten wir jeden Tag.»
Fehlende Konstanz: Thun-Trainer Bernard Challandes ärgerte sich in Luzern über die Leistung seiner Mannschaft. Die fehlende Konstanz in den Ergebnissen sieht er als Zeichen fehlender Reife. «Doch daran arbeiten wir jeden Tag.»
Keystone

Der Auftakt machte Mut. Das erste Auswärtsspiel der Saison gewann der FC Thun im Juli beim FC Zürich mit 2:0. Seither aber liest sich die Bilanz auf fremden Plätzen fürchterlich: Nach dem 1:2 in Luzern vom Sonntag haben die Thuner fünf Auswärtsspiele in Folge verloren. In der eigenen Arena spielen die Thuner auf modernem Kunstrasen. Die Unterlage liegt der Mannschaft, wie sie mit flüssigem Kombinationsspiel jeweils beweist – zuletzt beim 2:1 gegen YB am vergangenen Donnerstag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.