Zum Hauptinhalt springen

FC Bern stellt Adrian Eugster frei

Der Berner Traditionsverein hat sich entschieden, die Zusammenarbeit mit seinem prominenten Trainer per sofort zu beenden. Der Nachfolger ist auch schon bestimmt.

Nicht mehr Trainer beim FC Bern: Ex-YB-Spieler Adrian Eugster.
Nicht mehr Trainer beim FC Bern: Ex-YB-Spieler Adrian Eugster.
Andreas Blatter

Der Trainerwechsel erfolgt in erster Linie aus sportlichen Gründen, teilt der FC Bern mit. Der FC Bern hat in der 2. Liga interregional aus 9 Spielen nur 8 Punkte geholt und steht zurzeit auf einem Relegationsplatz. Mit dem Trainerwechsel erhofft sich der Vorstand für die anstehenden wichtigen Partien neue Impulse. Nicht unwesentlich für die Freistellung des Trainers sei die Tatsache, dass Eugster Mitte September die Kündigung auf Ende Jahr eingereicht hatte.

Nachfolger von Eugster wird Roland Getzmann. Er hat am Dienstag zum ersten Mal die Trainingsleitung übernommen. Getzmann, langjähriger Trainer des FC Lerchenfeld und des SC Worb, übernimmt die Mannschaft vorerst interimistisch bis Ende Jahr. Getzmann hatte in den 70er und 80er Jahren selbst in der NLB-Mannschaft des FC Bern gespielt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch