Zum Hauptinhalt springen

Favres Fohlen gewinnen wieder

Borussia Mönchengladbach kann sich in der Bundesliga wieder Hoffnung auf die direkte Qualifikation zur Champions League machen.

Es geht wieder aufwärts: Lucien Favres Gladbach schlägt den 1. FC Köln deutlich.
Es geht wieder aufwärts: Lucien Favres Gladbach schlägt den 1. FC Köln deutlich.
Reuters

Die Gladbacher gewannen das 80. rheinische Derby gegen den 1. FC Köln mit 3:0. Drei Runden vor dem Saisonende in der Bundesliga verkürzte der Tabellenvierte damit den Rückstand auf den drittplatzierten Konkurrenten Schalke 04 auf einen Punkt.

Juan Arango (19.), Tony Jantschke (53.) und Marco Reus (55.) trafen zum ersten Sieg der Gladbacher nach vier sieglosen Spielen. Die Kölner blieben auf dem 16. Tabellenplatz und stecken tief im Abstiegskampf.

Torloses Remis im Derby

Der SC Freiburg ist unter seinem neuen Trainer Christian Streich im eigenen Stadion einfach nicht zu schlagen. Im Baden-Derby gegen Hoffenheim holten die Freiburger mit dem 0:0 einen weiteren wichtigen Punkt im Kampf um den Klassenerhalt. Damit sind die Breisgauer in sämtlichen sieben Heimspielen seit des Amtsantritts von Streich unbesiegt.

Nach acht Partien in Folge ohne Niederlage liegt Freiburg drei Runden vor dem Saisonende acht Punkte vor dem ersten direkten Abstiegsplatz. Für die Gäste bedeutet das Remis hingegen nach zuletzt zwei Auswärtssiegen wohl das endgültige Ende der Träume von der Europa League.

si/fal

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch