Zum Hauptinhalt springen

Farnerud ohne Zukunft bei YB

Der Schwede Alexander Farnerud wird YB im Sommer verlassen – vermutlich Richtung Italien.

Ein Ende in Sicht: Alexander Farnerud unterschreibt bei Turin einen Vertrag über drei Jahre.
Ein Ende in Sicht: Alexander Farnerud unterschreibt bei Turin einen Vertrag über drei Jahre.
Andreas Blatter
Der Schwede soll Anfangs Juni gegenüber «Blick» gesagt haben: Er wolle sofort weg aus Bern, Und er sei sehr enttäuscht von YB, weil der Verein ihn nicht ziehen lasse.
Der Schwede soll Anfangs Juni gegenüber «Blick» gesagt haben: Er wolle sofort weg aus Bern, Und er sei sehr enttäuscht von YB, weil der Verein ihn nicht ziehen lasse.
Keystone
Sein Vertrag läuft 2016 aus.
Sein Vertrag läuft 2016 aus.
Andreas Blatter
1 / 10

Das Verhältnis der Young Boys zum «Blick» ist seit Monaten stark belastet, der Klub steht mit der Boulevardzeitung wegen deren Berichterstattung über YB-Sportchef Fredy Bickel sogar im Rechtsstreit. Am Samstag nun durfte sich Alexander Farnerud im «Blick» heftig über YB beklagen. Er wolle sofort weg aus Bern, sagte Farnerud etwa, und er sei sehr enttäuscht von YB, weil der Verein ihn nicht ziehen lasse.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.