Zum Hauptinhalt springen

Erster Sieg für Fink als HSV-Trainer

Nach 246 Tagen beendet der Hamburger SV seinen Heimfluch und beschert Thorsten Fink den ersten Bundesliga-Sieg als Trainer.

Jubeltraube in Hamburg: Hamburgs Trainer Thorsten Fink (r.) jubelt mit Sportdirektor Frank Arnesen (2.v.l.) und Hamburgs Jeffrey Bruma (2.v.r.) nach dem Treffer zum 2:0.
Jubeltraube in Hamburg: Hamburgs Trainer Thorsten Fink (r.) jubelt mit Sportdirektor Frank Arnesen (2.v.l.) und Hamburgs Jeffrey Bruma (2.v.r.) nach dem Treffer zum 2:0.
Keystone

Der HSV besiegt Hoffenheim 2:0. Paolo Guerrero (25.) und Marcell Jansen (65.) trafen bei Finks erstem Dreier in seinem vierten Bundesligaspiel auf der Trainerbank. Der ehemalige Basel-Trainer darf nun für sich in Anspruch nehmen, sein Team aus der Abstiegszone geführt zu haben. Die Hamburger kletterten auf Platz 14.

Dank Martin Harniks Doublette beim 2:1 gegen Augsburg rückt der VfB Stuttgart mit dem ersten Sieg seit mehr als fünf Wochen wieder auf einen Europacup-Platz vor. Damit beendete der VfB am Sonntag seine sportliche Talfahrt in der Bundesliga und verdrängte Bayer Leverkusen von Rang sechs. Harnik machte den sechsten Saisonsieg der insgesamt kaum überzeugenden Schwaben mit seinem Doppelpack (41./51.) perfekt, Tobias Werner traf für den Aufsteiger zum 1:1 (47.). Für die Augsburger war es die siebente Niederlage in Folge.

si

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch