Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Eklat um Gygax beim FC Aarau

Beim FC Aarau rumort es bereits vor dem ersten Pflichtspiel im neuen Jahr. Beim Test gegen das 1.-Liga-Team FC Baden erzielt der eingewechselte Daniel Gygax in der 75. Minute die 2:1 Führung für Aarau. Anstatt sich gemeinsam über den Treffer zu freuen, lässt sich der Stürmer zu einer abfälligen Geste gegenüber seinem Trainer Sven Christ hinreissen – wohl aus Frust über die Nichtberücksichtigung für die Startelf. Christ lässt sich dies nicht gefallen und nimm Gygax umgehend vom Feld, ohne einen Ersatz für ihn aufs Feld zu schicken. In freiwilliger Unterzahl gewinnt der FCA das Spiel schlussendlich mit 4:1 – der grosse Verlierer des Spiels ist aber wohl nicht Baden, sondern Daniel Gygax.
Äquatorialguinea und die Demokratische Republik Kongo sind die ersten Halbfinalisten beim Afrika-Cup. Die FCZler Yassine Chikhaoui (l.) und Amine Chermiti können die Heimreise antreten. FCZ-Captain Chikhaoui leitete in der 71. Minute den 1:0-Führungstreffer für Tunesien durch Akaichi ein. In der Nachspielzeit wurde Äquatorialguinea ein fragwürdiger Foulpenalty zugesprochen. Der Gastgeber nahm das Geschenk an und glich durch Balboa zum 1:1 aus. In der Verlängerung gelang dem 29-jährigen «Rocky» Balboa, der bei Real Madrid ausgebildet wurde, mit einem schönen Freistoss (102.) der K.o.Schlag. Chermiti wurde bei Tunesien, das seit dem Titelgewinn 2004 nie mehr die Halbfinals erreichte, in der 85. Minute eingewechselt.
Gastgeber Australien ist nach einem dramatischen Endspiel Asien-Cup-Sieger 2015. Massimo Luongo brachte die Aussies in der 43. Minute in Führung und als die Fans schon zur grossen Party ansetzten, markierte Bundesliga-Profi Heung-Min Son von Bayer Leverkusen den Ausgleich (91.). Ein Grossteil der  76'385 Zuschauer im Australia Stadium von Sidney konnte dann doch noch feiern, als James Troisi in der 105. Minute den Siegtreffer schoss. (fas)
1 / 9