Zum Hauptinhalt springen

Eine Nacht mit Fans des Gegners

Der Israeli Lotem Zino spielt erstmals für Thun – ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub. Die Oberländer dürften derweil bald einen Spieler verpflichten.

Der FC Thun siegt am Donnerstag gegen Hapoel Beer Sheva 2:1.
Der FC Thun siegt am Donnerstag gegen Hapoel Beer Sheva 2:1.
Keystone
Thun hat innerhalb von zwei Europa-League-Partien drei Spieler verloren. Stefan Glarner Glarner scheidet im Rückspiel gegen Beer Sheva (2:1) nach einem Misstritt verletzt aus.Womöglich erlitt er dabei einen Mittelfussknochenbruch. Sollte sich der Verdacht erhärten, wird der Aussenverteidiger wochenlang ausfallen. Vor sieben Tagen hatten die Berner Oberländer bereits die verletzungsbedingten Ausfälle von Michael Siegfried (Wadenbeinbruch) und Nicola Sutter (Gehirnerschütterung) zu beklagen.
Thun hat innerhalb von zwei Europa-League-Partien drei Spieler verloren. Stefan Glarner Glarner scheidet im Rückspiel gegen Beer Sheva (2:1) nach einem Misstritt verletzt aus.Womöglich erlitt er dabei einen Mittelfussknochenbruch. Sollte sich der Verdacht erhärten, wird der Aussenverteidiger wochenlang ausfallen. Vor sieben Tagen hatten die Berner Oberländer bereits die verletzungsbedingten Ausfälle von Michael Siegfried (Wadenbeinbruch) und Nicola Sutter (Gehirnerschütterung) zu beklagen.
Keystone
Nun kommt es in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation zum Duell gegen Vaduz.
Nun kommt es in der 3. Runde der Europa-League-Qualifikation zum Duell gegen Vaduz.
Keystone
1 / 7

Zunächst war er kaum zu sehen gewesen. Viele Bälle hatte er gefordert, auch einige bekommen und diese gut weitergeleitet. Aber in den Vordergrund spielten sich andere. Dann, unmittelbar nach Beginn der zweiten Halbzeit, verhinderte Lotem Zino grösseren Schaden. Nach einem Angriff Beer Shevas klärte er knapp vor der Linie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.