Zum Hauptinhalt springen

Ein weiterer Schritt Richtung Europa

Der FC Thun steht mit einem Bein in der Europa League. Dank Glanzreflexen von Goalie Guillaume Faivre holten die Oberländer beim äusserst formstarken FC Luzern ein torloses Unentschieden.

Andreas Wittwer von Thun, links, und Jerome Thiesson von Luzern, rechts, kämpfen um den Ball.
Andreas Wittwer von Thun, links, und Jerome Thiesson von Luzern, rechts, kämpfen um den Ball.
Keystone
Claudio Lustenberger von Luzern, links, und Andreas Wittwer von Thun, rechts.
Claudio Lustenberger von Luzern, links, und Andreas Wittwer von Thun, rechts.
Keystone
Francois Affolter von Luzern, links, und Berat Sadik von Thun, rechts.
Francois Affolter von Luzern, links, und Berat Sadik von Thun, rechts.
Keystone
1 / 9

Noch einmal war die Null gefährdet. Die Luzerner, angetrieben von 12000 fantastischen Fans, mobilisierten die letzten Kräfte, und es bedurfte nach einem Kopfball von Remo Freuler einer erneuten Glanztat von Guillaume Faivre dafür, den Punkt zu retten. Es war die letzte Parade Faivres, der sich schon zu Beginn der zweiten Halbzeit eine Privatfehde mit den FCL-Angreifern geliefert hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.