Zum Hauptinhalt springen

Ein Thurgauer dominiert in Katalonien

Michael Albasini drückt der Startphase der Katalonien-Rundfahrt den Stempel auf. Der Thurgauer feierte einen Tag nach seinem Solo-Triumph einen souveränen Spurtsieg auf der zweiten Etappe.

si
Die schnellsten Beine im Spurt: Michael Albasini.
Die schnellsten Beine im Spurt: Michael Albasini.
Keystone

Albasini verwies den Italiener Dario Cataldo und den Kolumbianer Rigoberto Uran nach 161 Kilometern auf die Ehrenplätze. Der Leader aus der Schweiz meisterte eine grössere Spitzengruppe, die sich im Aufstieg zur Bergpreiswertung 13 Kilometer vor dem Ziel abgesetzt hatte.

Alejandro Valverde, der zu Beginn des Jahres nach verbüsster Dopingsperre sein Comeback gegeben hatte, musste einen Rückschlag verkraften. Nachdem es für den Spanier bisher in dieser Saison optimal gelaufen war, ist der Gesamtsieg in Katalonien nach einem Zeitverlust von 2:09 Minuten wohl ausser Reichweite geraten.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch