Zum Hauptinhalt springen

Ein Pfiff, zwei Penaltys und ein Protest

Der FC Thun festigt durch einen 2:1-Sieg gegen Sion den 3. Tabellenrang. Dies das nüchterne Fazit eines verrückten Fussballabends in der Stockhorn-Arena.

Thuns Alexander Gonzalez, Mitte, jubelt nach seinem Tor zum 1-0 gegen Sions Torhüter Andris Vanins.
Thuns Alexander Gonzalez, Mitte, jubelt nach seinem Tor zum 1-0 gegen Sions Torhüter Andris Vanins.
Keystone
Thuns Alexander Gonzalez, rechts, jubelt nach seinem Tor zum 1-0 mit seinen Teamkollegen Nelson Ferreira, Mitte, und Marco Rojas.
Thuns Alexander Gonzalez, rechts, jubelt nach seinem Tor zum 1-0 mit seinen Teamkollegen Nelson Ferreira, Mitte, und Marco Rojas.
Keystone
Schiedsrichter Fedayi San, Mitte, diskutiert mit Sions und Thuns Spielern.
Schiedsrichter Fedayi San, Mitte, diskutiert mit Sions und Thuns Spielern.
Keystone
1 / 6

Christian Constantin gab erste Interviews. Aber nur, bis er Veroljub Salatic sah. Sions Überpräsident krallte sich seinen Captain und stapfte mit ihm zielsicher Richtung Schiedsrichterkabine. «Wir werden den Protest bestätigen und wollen ein Wiederholungsspiel, der Schiedsrichter hat mit seinem Entscheid das Resultat verändert», hatte «CC» wenige Minuten nach Matchende, äusserlich die Ruhe selbst, angekündigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.