Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ein erster Schritt aus der Krise»

«Die St. Galler haben mich richtiggehend warm geschossen»: Marco Wölfli hatte gegen die Ostschweizer mehr zu tun, als ihm lieb war.
YB unter Druck: Torhüter Marco Wölfli rettet die Young Boys in St. Gallen mit mehreren starken Paraden. Auch dieser Schuss von Ermir Lenjani verfehlt nach einem Reflex Wölflis das Tor.
Zu oft liess die Verteidigung den Keeper im Stich: Wie hier, als Vitkieviez gleich mehrere Abwehrspieler vernaschte.
1 / 7

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.