Zum Hauptinhalt springen

«Ein dreckiger Sieg»

Der junge YB-Innenverteidiger Grégory Wüthrich spricht über den 1:0-Sieg der Young Boys in Zürich, seine Rolle im Team sowie seine Fortschritte.

Selbstbewusst und formstark: Grégory Wüthrich überzeugt bei den Young Boys mit seiner robusten Spielweise.
Selbstbewusst und formstark: Grégory Wüthrich überzeugt bei den Young Boys mit seiner robusten Spielweise.
Andreas Blatter

Wissen Sie, zum wievielten Mal YB in dieser Saison einen Zu-null-Sieg realisiert hat?Grégory Wüthrich:Ehrlich gesagt nicht genau. Aber das ist uns leider nicht oft gelungen, deshalb war es auch ein Ziel von uns, das endlich wieder einmal zu schaffen.

Es war erst das dritte Mal und erstmals seit fünf Monaten und dem 1:0-Sieg in Thun.Wir haben zu viele 1:1-Unentschieden in dieser Saison, das wissen wir. Darum ist es wichtig, gelang uns heute eine defensiv gute Leistung. Wir liessen kaum Chancen zu und unterstützten uns immer wieder bestens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.