Zum Hauptinhalt springen

Drei Sterne für die Schweizer Zukunft

Die Schweizer Nationalspieler sind in den Ferien, nachdem sie an der Euro eine grosse Chance verpasst haben,Geschichte zu schreiben. Viele von ihnen werden aber auch in Zukunft zur Auswahl gehören. Ein Überblick über das Team.

Drei Toptalente: Nico Elvedi...
Drei Toptalente: Nico Elvedi...
Keystone
...Denis Zakaria...
...Denis Zakaria...
Keystone
...und Breel Embolo.
...und Breel Embolo.
Keystone
1 / 3

Das Personal der Schweizer Nationalmannschaft wird sich nach der Euro nicht fundamental verändern. Was eine gute Nachricht ist, weil die wichtigsten Akteure im Schnitt erst 25 Jahre alt sind und sich weiter entwickeln können. Ein Überblick über die einzelnen Mannschaftsteile zeigt: Bis zur WM 2018 wird sich pro Reihe wohl maximal ein neuer Spieler in die Stammformation spielen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.