Zum Hauptinhalt springen

Drei Neue für den FC Thun

Der FC Thun hat am Dienstag die Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen. Beim Trainingsstart in der Stockhorn-Arena waren zahlreiche neue Gesichter dabei.

Thuns Sportchef Andres Gerber freut sich über den Transfer: «Kaludjerovic ist ein Spieler, der weiss, wo das Tor steht. Ich bin überzeugt, dass er uns viel Freude bereiten wird.»
Thuns Sportchef Andres Gerber freut sich über den Transfer: «Kaludjerovic ist ein Spieler, der weiss, wo das Tor steht. Ich bin überzeugt, dass er uns viel Freude bereiten wird.»
zvg
Am Freitag, 4. Juli 2014, präsentierte Sportchef Andreas Gerber (rechts) Thuns Neuzugang Lotem Zino. Eine Woche später vermeldet der Verein die Verletzung des Mittelfeldspielers.
Am Freitag, 4. Juli 2014, präsentierte Sportchef Andreas Gerber (rechts) Thuns Neuzugang Lotem Zino. Eine Woche später vermeldet der Verein die Verletzung des Mittelfeldspielers.
zvg
Christian Leite stand beim FC Winterthur im Tor. Nun hat er für ein Jahr in Thun unterschrieben.
Christian Leite stand beim FC Winterthur im Tor. Nun hat er für ein Jahr in Thun unterschrieben.
Keystone
1 / 7

«Für alle neuen Spieler. Zieht die Schienbeinschoner an, wenn wir Spielformen üben. Wir können es uns nicht erlauben, einen Spieler durch Verletzung zu verlieren», appellierte Urs Fischer in einer kurzen Trinkpause an seine Spieler. Die Bemerkung war nötig.

Zahlreiche Spieler agierten zum ersten Mal unter seiner Ägide. Die bereits als Zuzüge feststehenden Marco Mangold, Gianluca Frontino (beide von Schaffhausen) und Stefan Glarner (Zürich) sowie drei Cracks, deren Verpflichtung gestern bekannt gegeben respektive offiziell gemacht wurde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.