Zum Hauptinhalt springen

Dieser Hund ist Stammgast im Stadion

Retriever Yardley verfolgt jedes Heimspiel des Pollok FC. Nicht als Zaungast, sondern auf der Tribüne.

Retriever Yardley kommt im Werbespot von Pollok FC vor. (Video: Twitter)

Ein Gast fällt bei Heimspielen des schottischen West-Region-Premiership-Clubs Pollok FC besonders auf. Er sitzt jeweils auf der Tribüne und hat ein goldfarbenes Fell. Es ist der Retriever Yardley.

Der Hund wurde auf den Namen des ehemaligen schottischen Stürmers Mark Yardley getauft. Von seinem Herrchen David. Dieser ist ein Anhänger des schottischen Erstligisten St. Mirren, wo Yardley in 226 Spielen 68 Tore schoss. Weil in der höchsten schottischen Liga Hunde im Stadion verboten sind, besucht David mit seinem Vierbeiner die Spiele von Pollok. Dort darf Yardley zuschauen. Sein Besitzer kauft ihm jeweils vor jedem Spiel ein Billett für drei britische Pfund.

Der Hund geniesst im Stadion und beim Verein Kultstatus. Er war auf dem Titelbild des Stadionmagazins abgebildet und spielte in einem Werbespot des Vereins mit. Vereinspräsident Tom Gilliland sagte in der «Bild»: «Wir überlegen, Yardley zum Ehrenmitglied zu machen.»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch