Zum Hauptinhalt springen

«Die Zöllner schauten mich komisch an»

Marcelo Diaz gibt kaum Interviews. Dabei hat er einiges zu sagen, wie das Gespräch mit dem FCB-Mittelfeldspieler vor dem Champions-League-Spiel gegen Steaua Bukarest zeigt.

Oliver Gut und Tilman Pauls
«Das Heimspiel gegen St. Petersburg war ein gutes.»: Marcelo Diaz über seine Höhepunkte im FCB-Dress.
«Das Heimspiel gegen St. Petersburg war ein gutes.»: Marcelo Diaz über seine Höhepunkte im FCB-Dress.
Vadim Ghirda, Keystone

Marcelo Diaz ist ein bisschen später dran. Das Training am Morgen ist kurzerhand um eine Stunde nach hinten verschoben worden – dementsprechend verzögert sich auch der Termin mit dem 26-jährigen Chilenen, der heute mit dem FC Basel in der Champions League Steaua Bukarest empfängt (20.45 Uhr, live auf Redaktion Tamedia). Eine halbe Stunde später als geplant sitzt Diaz dann am Tisch. Nur: Was sind schon 30 Minuten Verspätung, wenn man bedenkt, dass Marcelo Diaz derartige Termine mit den Medien aus der Schweiz normalerweise vermeidet?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen