Zum Hauptinhalt springen

Die YB-Neuzugänge der letzten fünf Saisons

Mit Alexander Farnerud haben die Young Boys am Dienstag einen Wunschspieler verpflichtet – der richtige Zeitpunkt, um einen Blick auf frühere Neuzugänge der Young Boys zu werfen. Was ist aus den «Neulingen» der letzten fünf Saisons geworden?

Der schwedische Offensivspieler wechselte in der Winterpause für einen sechsstelligen Betrag von Brondby Kopenhagen zu den Bernern.
Der schwedische Offensivspieler wechselte in der Winterpause für einen sechsstelligen Betrag von Brondby Kopenhagen zu den Bernern.
Beat Mathys
Der sambische Stürmer wechselte für schätzungsweise zwei Millionen Franken von Maccabi Tel Aviv zu YB. Er spielt regelmässig.
Der sambische Stürmer wechselte für schätzungsweise zwei Millionen Franken von Maccabi Tel Aviv zu YB. Er spielt regelmässig.
Walter Pfäffli
Der Verteidiger aus Guinea kam für eine knappe Million vom RC Lens zu YB. Er wechselte im Sommer 2008 für knapp vier Millionen Franken zu Hull City, wo er immer noch spielt.
Der Verteidiger aus Guinea kam für eine knappe Million vom RC Lens zu YB. Er wechselte im Sommer 2008 für knapp vier Millionen Franken zu Hull City, wo er immer noch spielt.
Andreas Blatter
1 / 50

In den vergangenen fünf Saisons sind 56 Spieler in die erste Mannschaft der Young Boys transferiert worden. Die meisten von ihnen befinden sich heute nicht mehr im Kader der Young Boys und verdienen ihr Geld anderswo.

Unter den Neuzugängen waren vor allem Schweizer und Afrikaner. Wirft man einen Blick auf die angestammte Position der Spieler, lässt sich sagen, dass man mit fünf eher offensiv eingestellten Equipen auf das Feld laufen könnte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.