Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Fussballzwerge tun der Schweiz gut

Insgesamt 116 Tore erzielte die Schweiz unter Trainer Vladimir Petkovic. 51 davon gegen sogenannte Fussballzwerge.
Im dritten Spiel unter Vladimir Petkovic konnte die Schweizer Nationalmannschaft ihren ersten Sieg einfahren. Die Schweiz bezwang San Marino mit 4:0 nach zwei Niederlagen gegen England und Slowenien. Die Tore erzielten Kasami, Dzemaili, Rodriguez und Xhaka.
Das bisher letzte Spiel gegen einen Fussballzwerg spielte die Schweiz in Sitten gegen Gibraltar. Sie gewann mit 4:0. Am Montag kommt es zum Rückspiel. Hoffentlich mit einem ähnlichen Ergebnis.
1 / 6
Die Entwicklung der Schweiz in der Fifa-Weltrangliste von 1992 bis heute. (Quelle der Grafik: Fifa)