Zum Hauptinhalt springen

«Die Gefahr, bequem zu werden, ist gross»

Thun-Trainer Urs Fischer spricht im Interview über Notengebung und Fehler der Schiedsrichter, Josef Martinez und den Kräfteverschleiss, Lust in der Europa League und Frust in der Super League.

Urs Fischer strebt drei Punkte an: «Hätten wir nicht dieses Ziel, müssten wir nicht antreten.»
Urs Fischer strebt drei Punkte an: «Hätten wir nicht dieses Ziel, müssten wir nicht antreten.»
Patric Spahni

Welche Note würden Sie dieser FC-Thun-Saison bisher geben?

Urs Fischer: Die Bilanz ist positiv, wir haben teilweise ausgezeichnete Leistungen gezeigt. Nur zweimal war ich wirklich unzufrieden, das war in Echallens (3:1-Sieg in der 1. Cuprunde, die Red.) und in Zürich gegen GC (1:2).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.