Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Doppeladler-Entschuldigung: «Das wird nicht mehr passieren»

Ein symbolischer Händedruck: Bernhard Heusler und Peter Gilliéron an der Pressekonferenz vom Samstag, 24. November. An dieser informierten die beiden über die Erkenntnisse, die Heusler zusammen mit Georg Heitz gemacht hat, als er die Strukturen im Verband analysierte. Die frühere Spitze des FC Basel kam unter anderem zum Schluss, dass der Verband eine neue Stelle schaffen soll, jene des Sportlichen Leiters. Auch damit es nicht mehr zu solchen Aufregern kommt:
Der Stein des Anstosses: Die Nationalspieler Granit Xhaka (l.) und Xherdan Shaqiri (r.) zeigen nach ihren Toren an der WM gegen Serbien den albanischen Doppeladler.
Xherdan Shaqiri erklärt sich vor den Medienleuten. Er entschuldigte sich dabei für seinen Jubel während der WM.
1 / 10

«Wir wussten nicht, welche Wellen wir auslösen»