Zum Hauptinhalt springen

Der nächste Thuner Schritt in Richtung Europa

Thun setzt sich trotz einiger Mühen gegen Sion durch und gewinnt im Wallis mit 1:0. Die Europa League kann nun aus eigener Kraft erreicht werden.

Torgarant: Thuns Topskorer Marco Schneuwly sicherte seinem Team mit dem 13. Saisontreffer die drei Punkte.
Torgarant: Thuns Topskorer Marco Schneuwly sicherte seinem Team mit dem 13. Saisontreffer die drei Punkte.
Keystone

Nur rund 70 zahlende Zuschauer wohnten am Samstag dem Rencontre zwischen Sion und Thun bei, denn ausser den Gästefans aus dem Oberland offerierte das Walliser Enfant terrible Christian Constantin den Eintritt zu diesem Spiel. Das Wallis folgte der Einladung, und 8200 Zuschauer lieferten dem Spiel – bei welchem es für Thun und Sion noch um die Europa-League-Plätze ging – in Abwesenheit Constantins einen wenigstens einigermassen passablen Rahmen. Einzig der Sion-Fanblock blieb aus Protest gegen das Tohuwabohu der letzten Tage stumm.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.