ABO+

Der Machtwechsel

Freude in Bern, Frust in Basel. Die Kräfteverhältnisse zwischen den beiden Schweizer Topteams haben sich rasant verschoben.

So sehen Sieger aus: Die YB-Spieler kommen aus dem Feiern fast nicht mehr heraus.

So sehen Sieger aus: Die YB-Spieler kommen aus dem Feiern fast nicht mehr heraus.

(Bild: Christian Pfander)

Fabian Ruch

Der Donnerstagabend dokumentierte das gegensätzliche Befinden der zwei führenden nationalen Fussballclubs einwandfrei. Der FC Basel schied auf Zypern im Europa-League-Playoff kläglich gegen einen Verein namens Apollon Limassol aus. Klassisch verbaselt sozusagen. Und das keine zwei Stunden nachdem YB in die wohl attraktivste Champions-League-Gruppe eines Schweizer Clubs der Geschichte gezogen worden war.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt