Zum Hauptinhalt springen

Der Kampf um Bobadilla ist entschieden

«Wir haben das Geld für Raul Bobadilla», frohlockte Luzerns Präsident Walter Stierli im Trainingslager in Ägypten. Doch er hatte sich zu früh gefreut.

Gladbachs Stürmer Raul Bobadilla geht wohl zu YB.
Gladbachs Stürmer Raul Bobadilla geht wohl zu YB.
Keystone

Denn diese Ansage Stierlis war taktisch relativ unklug. Denn sie rief andere Klubs auf den Plan. Wie Young Boys auf ihrer Website informieren, wechselt der Torjäger aus Gladbach nach Bern. Offenbar ist YB bereit, für den Argentinier eine Ablösesumme von 2,5 Millionen Franken zu bezahlen, wie Redaktion Tamedia aus gut unterrichteter Quelle weiss. Dazu kommt das Jahressalär für Bobadilla von rund einer Million Franken. Er soll bei YB mit einem Dreijahresvertrag ausgestattet werden. Der Deal hat also ein Gesamtvolumen von sechs Millionen Franken. Bei diesem Angebot von YB konnte Luzern nicht mehr mithalten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.