Zum Hauptinhalt springen

Der FCB entführt drei Punkte aus dem Wallis

Der FC Basel feiert den ersten Auswärtssieg in dieser Super-League-Saison. Der Meister setzt sich bei Sion mit 3:1 durch und nutzt eine 40-minütige Überzahl zu den zwei entscheidenden Toren.

Der FC Sion startete gut ins Spiel: Leo brachte die Walliser in der 23. Minute in Führung.
Der FC Sion startete gut ins Spiel: Leo brachte die Walliser in der 23. Minute in Führung.
Keystone
Die Basler liessen aber nicht lange auf sich warten. Knapp 10 Minuten später erzielte Valentin Stocker den Ausgleich.
Die Basler liessen aber nicht lange auf sich warten. Knapp 10 Minuten später erzielte Valentin Stocker den Ausgleich.
Keystone
Marco Streller setzte mit seinem 3:1 den Schlusspunkt.
Marco Streller setzte mit seinem 3:1 den Schlusspunkt.
Laurent Gillieron, Keystone
1 / 3

Der FC Sion war mit seiner zweiten Chance in Führung gegangen. Nachdem ein umstrittener Freistoss von der Basler Verteidigung abgewehrt worden war, flog der Ball nochmals Richtung Gäste-Strafraum und Leo Itaperuna traf aus einer unübersichtlichen Situation heraus zum 1:0. Das Tor hätte allerdings wegen einer Abseitsstellung nicht zählen dürfen.

Die Führung tat den Wallisern nicht gut. Bei ihnen riss der Faden, und der FCB war geweckt. Schon acht Minuten später war der Ausgleich Tatsache. Fabian Frei flankte vom rechten Flügel aus auf den Kopf des freistehenden Valentin Stocker und dieser nickte mühelos zum 1:1 ein. Sion kassierte erstmals wieder nach 308 Minuten ein Gegentor.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit sollte Sion geschwächt werden. Xavier Kouassi aus dem zentralen Mittelfeld sah nach seinem zweiten ungestümen Einsteigen gelb-rot. Basel benötigte Anlaufzeit, um diesen Vorteil auszunutzen. Erst in der 67. Minute resultierte Zählbares. Giovanni Sio – ausgerechnet der Ex-Sittener – sorgte mit dem 2:1 für eine Art Vorentscheidung. Sekunden zuvor hatte Sion auf der anderen Seite bei Schiedsrichter Kever noch einen Foulpenalty gefordert.

In der 79. Minute machte Captain Marco Streller für die Gäste den Sack zu. Nach einer schönen Kombination über Matias Delgado und Mohamed Salah drückte er den Ball per Kopf zum 3:1 über die Linie.

Sion - Basel 1:3 (1:1)

Tourbillon. - 10'500 Zuschauer. - SR Kever. - Tore: 23. Leo Itaperuna (Herea) 1:0. 31. Stocker (Fabian Frei) 1:1. 67. Sio (Delgado) 1:2. 79. Streller (Salah) 1:3.

Sion:Vanins; Vanczak, Lacroix, Ferati (77. Rüfli), Pa Modou; Leo Itaperuna, Kouassi, Ndoye, Herea (58. Basha); Cissé (73. Yartey), Vidosic.

Basel:Sommer; Voser, Ajeti, Ivanov, Safari; Fabian Frei; Sio (71. Salah), Diaz, Delgado (88. Adili), Stocker; Streller (82. Philipp Degen).

Bemerkungen:Sion ohne Christofi (verletzt). Basel ohne Schär, Elneny (beide verletzt), Serey Die (U21 nach Rekonvaleszenz) und Xhaka (gesperrt). 50. Gelb-Rot gegen Kouassi (Foul an Delgado). - Verwarnungen: 34. Kouassi (Foul). 45. Delgado (Foul). 54. Diaz (Foul). 77. Sommer (Unsportlichkeit). 82. Yartey (Hands). 90. Basha (Foul).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch