Zum Hauptinhalt springen

Der FC Thun korrigiert Fehler

BZ-Sportredaktor Dominic Wuillemin kommentiert die Entlassung von Thun-Trainer Ciriaco Sforza.

Sforzas Engagement bei den Oberländern dauerte nur drei Monate.
Sforzas Engagement bei den Oberländern dauerte nur drei Monate.
Keystone
Nach ausbleibendem Erfolg wurde er nach 10 Spieltagen wieder entlassen.
Nach ausbleibendem Erfolg wurde er nach 10 Spieltagen wieder entlassen.
Patric Spahni
Thuns Sportchef Andres Gerber hatte sich damals von Bernard Challandes getrennt.
Thuns Sportchef Andres Gerber hatte sich damals von Bernard Challandes getrennt.
Keystone
1 / 27

Den Trainer nach kurzer Zeit zu entlassen, ist untypisch für den FC Thun. Auf den ersten Blick scheint der Entscheid gar eine Ausgeburt von Nervosität zu sein. Denn die Leistungen stimmten zuletzt, gegen St. Gallen und YB hätte das Team von Sforza statt null genauso gut sechs Punkte holen können. Im Cup sind die Thuner zudem noch dabei, europäisch haben sie ihre Ziele erreicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.