Zum Hauptinhalt springen

Das wunderbare Tor mit dem Hintern

Ein äusserst kurioser Fussball-Treffer in Tschechien ist im Internet weltweit zum Hit geworden.

Im Drittligaspiel zwischen dem B-Team von Sparta Prag und FK Meteor Prag erzielte Spartas David Hovorka einen Treffer der ungewohnten Art. Der Mittelfeldspieler bugsierte das Objekt der Begierde mit dem Hintern ins gegnerische Netz.

Dabei hätte Hovorka die Flanke durchaus ganz konventionell mit dem Kopf verwerten können. Der Spieler zog es aber vor, auf die Karte Risiko zu setzen: Er drehte sich um 180 Grad und schoss das 1:0 mit seinem Popo. Am Ende setzte sich Sparta im Derby mit 3:0 durch – absolutes Highlight der Begegnung blieb aber das ungewohnte Tor von Hovorka.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch