Zum Hauptinhalt springen

«Das wäre total unfair und fatal»

Hat Basels Trainer Urs Fischer tatsächlich seinen ersten grossen Fehler gemacht? Hakan Yakin und andere Experten geben Antworten.

Der fatale Gegentreffer. (Quelle: SRF)

«Drei Fehler sind mindestens einer zu viel», titelte der «Tages-Anzeiger» nach dem Ausscheiden des FC Basel in der Champions League gegen Maccabi Tel Aviv. Fischer verzichtete auf den jungen Innenverteidiger Daniel Hoegh und setzte dafür auf den 37-jährigen Altmeister Walter Samuel.

Und genau diesem Walter Samuel, dem einstigen argentinischen Weltstar von Inter Mailand, Real Madrid und Roma, war in Tel Aviv der eine entscheidende Fehler zu viel unterlaufen, als er sich nach einem Stellungsfehler vom Torschützen Zahavi auch noch auf der Aussenbahn überlaufen liess. Aber kann man jetzt Basels Trainer Urs Fischer dafür verantwortlich machen, wie im Boulevard zu lesen ist?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.