Zum Hauptinhalt springen

Das sind mögliche Bobadilla-Nachfolger

Der Wechsel von Raul Bobadilla zum FC Basel ist am Donnerstag Tatsache geworden. Um die Lücke im Angriff zu füllen, muss YB auf dem Transfermarkt aktiv werden. Ein Kandidat befindet sich bereits in Bern.

Nun zu zwei Spielern, die sich in der Super League bereits einen Namen gemacht haben. Der Schwede Dusan Djuric wechselte vor einem Jahr vom FC Zürich zum FC Valenciennes in die Ligue 1. Den Wechsel dürfte er mittlerweile bereut haben – der Durchbruch in Frankreich ist ihm nicht gelungen. Vor seinem Abgang war der Linksaussen einer der spektakulärsten Spieler der Super League: Er schoss in 118 Spielen 28 Tore und bereitete deren 32 vor.
Nun zu zwei Spielern, die sich in der Super League bereits einen Namen gemacht haben. Der Schwede Dusan Djuric wechselte vor einem Jahr vom FC Zürich zum FC Valenciennes in die Ligue 1. Den Wechsel dürfte er mittlerweile bereut haben – der Durchbruch in Frankreich ist ihm nicht gelungen. Vor seinem Abgang war der Linksaussen einer der spektakulärsten Spieler der Super League: Er schoss in 118 Spielen 28 Tore und bereitete deren 32 vor.
Reuters
Alle Jahre wieder (könnte man sagen) ist offenbar auch der schweizerisch-kroatische Doppelbürger ein Thema bei den Bernern. Petric steht momentan in der Premier League bei Fulham unter Vertrag und hat dort in zwölf Spielen immerhin fünf Tore erzielt. Der Stürmer hat einen auslaufenden Vertrag und könnte mit einem Mehrjahresvertrag in die Schweiz gelockt werden. Das Budget der Berner würde der mittlerweile 32-Jährige aber sicher nicht entlasten. Neben YB soll auch Red Bull Salzburg an Petric interessiert sein.
Alle Jahre wieder (könnte man sagen) ist offenbar auch der schweizerisch-kroatische Doppelbürger ein Thema bei den Bernern. Petric steht momentan in der Premier League bei Fulham unter Vertrag und hat dort in zwölf Spielen immerhin fünf Tore erzielt. Der Stürmer hat einen auslaufenden Vertrag und könnte mit einem Mehrjahresvertrag in die Schweiz gelockt werden. Das Budget der Berner würde der mittlerweile 32-Jährige aber sicher nicht entlasten. Neben YB soll auch Red Bull Salzburg an Petric interessiert sein.
Reuters
In die Kategorie «Wunschtraum» gehört wohl die Verpflichtung von Andreas Cornelius. Der grossgewachsene Nationalspieler hat in der dänischen Meisterschaft seine Qualitäten eindrücklich unter Beweis gestellt und in 20 Spielen für den FC Kopenhagen 14 Toren erzielt. Kein Wunder, dass sein Talent auch in den grossen europäischen Ligen nicht verborgen geblieben ist. In England wird Cornelius «New Nicklas Bendtner» genannt und mit Arsenal, Manchester United sowie West Ham in Verbindung gebracht.
In die Kategorie «Wunschtraum» gehört wohl die Verpflichtung von Andreas Cornelius. Der grossgewachsene Nationalspieler hat in der dänischen Meisterschaft seine Qualitäten eindrücklich unter Beweis gestellt und in 20 Spielen für den FC Kopenhagen 14 Toren erzielt. Kein Wunder, dass sein Talent auch in den grossen europäischen Ligen nicht verborgen geblieben ist. In England wird Cornelius «New Nicklas Bendtner» genannt und mit Arsenal, Manchester United sowie West Ham in Verbindung gebracht.
Reuters
Wesentlich realistischer wäre die Verpflichtung von Toto Tamuz. Auch seine Name wird von mehreren (teils seriösen) Medien mit YB in Verbindung gebracht. Der Israeli mit nigerianischen Wurzeln geht momentan erfolgreich für Hapoel Tel Aviv auf Torjagd. In elf Spielen hat er sieben Tore erzielt. Auch in den letzten drei Saisons gehörte er zu den besten Torschützen in der israelischen Liga.
Wesentlich realistischer wäre die Verpflichtung von Toto Tamuz. Auch seine Name wird von mehreren (teils seriösen) Medien mit YB in Verbindung gebracht. Der Israeli mit nigerianischen Wurzeln geht momentan erfolgreich für Hapoel Tel Aviv auf Torjagd. In elf Spielen hat er sieben Tore erzielt. Auch in den letzten drei Saisons gehörte er zu den besten Torschützen in der israelischen Liga.
Reuters
1 / 6

Weil Raul Bobadilla die Young Boys verlässt, suchen die Berner Verstärkungen für die Offensive. Seit die Wechselgelüste des Argentiniers bekannt geworden sind, kursieren in den Medien Gerüchte über mögliche Ersatzleute. Möglicherweise werden die Berner in der Winterpause sogar zwei Angreifer verpflichten.

Affum momentan in Bern

Kandidaten gibt es einige, wie ein Blick in die Gerüchteküche zeigt. Beispielsweise Samuel Afum: Der 22-jährige Ghanaer ist derzeit beim ägyptischen Klub SC Smouha engagiert. Wie der neue YB-Sportchef Fredy Bickel am Donnerstag gegenüber dem Klubfernsehen mitteilte, befindet sich der Stürmer momentan in Bern. Afum werde momentan getestet und untersucht und vielleicht gebe es schon bald eine Einigung, so Bickel.

Das Problem sei, dass Smouha seinen Spieler eigentlich nicht gehen lassen will. Da die ägyptische Meisterschaft aber seit einem Jahr sistiert ist, zeigt sich Fredy Bickel zuversichtlich, dass die Fifa zugunsten von YB entscheiden wird.

Kommt Mladen Petric?

Wieder einmal genannt wird aber beispielsweise auch Mladen Petric, der bei Fulham einen auslaufenden Vertrag hat. In der Bildstrecke stellen wir insgesamt sieben Spieler vor, die kürzlich mit dem BSC Young Boys in Verbindung gebracht wurden.

Wer soll Ihrer Meinung nach den Platz von Bobadilla bei YB einnehmen? Diskutieren Sie mit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch