ABO+

Das Pech des Letzten ist das Glück der Zürcher

Tabellenschlusslicht FC Thun verliert trotz 26 Schüssen gegen den FC Zürich.

An ihm biss sich der FC Thund die Zähne aus: FCZ-Goalie Yannick Brecher (M.) war am Samstag nicht zu überwinden. (Bild: Claudio de Capitani/freshfocus)

An ihm biss sich der FC Thund die Zähne aus: FCZ-Goalie Yannick Brecher (M.) war am Samstag nicht zu überwinden. (Bild: Claudio de Capitani/freshfocus)

Zu einem Fussballspiel gibt es oft so viele Ansichten wie Zuschauer. In der Stockhorn-Arena gab es am Samstag aber unter den 6201 Fans wohl nur eine Meinung: ­Yanick Brecher war überragend. Der FCZ-Goalie glänzte, besonders in der zweiten Halbzeit. Er fischte zwei Kopfbälle von Rapp mirakulös aus der Ecke und rettete in etlichen anderen Situationen.

Bernerzeitung.ch/Newsnetz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt