ABO+

«Das Jahr 2017 soll als Vorbild dienen»

Verwaltungsratspräsident Hanspeter Kienberger spricht über den YB-Aufschwung und Andy Rihs, die vielen dunkelhäutigen Fussballer bei den Young Boys, die Finanzen und Christian Constantin.

Hanspeter Kienberger über die Zuschauerzahlen, den Vertrag von Trainer Hütter und die Vision «YB 2020».

Wo steht YB im Herbst 2017?Hanspeter Kienberger: Vor zwölf Monaten trafen wir umfangreiche Veränderungen, wir wechselten den CEO und den Sportchef aus. Das lief nicht ohne Nebengeräusche ab, in Sachen Kommunikation passierten Fehler. Aber das war ein paar Wochen ein Thema, danach hatten wir Ruhe. Und heute darf man sagen: Als Organisation haben wir uns stabilisiert, auf allen Ebenen wird stark gearbeitet, die Verantwortlichen setzen unsere Strategie sehr gut um.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt