Zum Hauptinhalt springen

«Quatsch, ich bin derselbe Torhüter, der ich immer war»

Manuel Neuer wehrt sich gegen Vorwürfe, er sei nach seiner Verletzung leichter zu bezwingen. Der Goalie von Bayern München sagt: «Ich will in allem der Beste sein.»

Mit Manuel Neuer sprachen Klaus Hoeltzenbein und Christof Kneer
Manuel Neuer – der ehemalige Weltmeister und Welttorhüter muss erstmals auch Zweifel und Kritik abwehren. Foto: Alexander Hassenstein (Getty)
Manuel Neuer – der ehemalige Weltmeister und Welttorhüter muss erstmals auch Zweifel und Kritik abwehren. Foto: Alexander Hassenstein (Getty)

War 2018 das schwerste Jahr Ihrer Karriere?

Das würde ich nicht so sagen. Auf eine Art war es ja auch ein schönes Jahr: weil ich wieder ganz gesund bin. Ich kann wieder alles machen, nichts tut mehr weh. Das ist ein erfreuliches Ende einer Zeit, in der ja doch alles ein bisschen auf der Kippe stand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen