Petkovic bietet Loris Benito auf

Für das Schweizer Nationalteam stehen nächste Woche zwei Spiele auf dem Programm. Der Coach setzt auf Altbewährtes – mit einer Ausnahme.

  • loading indicator

Die Schweizer treffen am nächsten Mittwoch im Testspiel in Lugano auf Katar. Am Sonntag in Luzern geht es dann gegen Belgien in der Nations League um den Gruppensieg in der Gruppe 2 und die Qualifikation fürs Finalturnier im nächsten Sommer.

Die grösste Überraschung ist Loris Benito. Der 26-jährige Verteidiger der Young Boys ist erstmals seit 2014 wieder im Kreis des Nationalteams. Roman Bürki, Breel Embolo, Kevin Mbabu und Stephan Lichtsteiner stehen ebenfalls wieder im Aufgebot. Sie hatten gegen Belgien und Island im Oktober gefehlt.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt