Das ist der Nachfolger von Streller

Die Katze ist aus dem Sack. Der FC Basel befördert Ruedi Zbinden zum Sportdirektor. Der 60-jährige Chefscout wird Nachfolger von Marco Streller.

Seit 2002 Chefscout, nun Sportdirektor: Ruedi Zbinden.

Seit 2002 Chefscout, nun Sportdirektor: Ruedi Zbinden.

(Bild: FCB)

Er gehört zum FCB wie der Topf zum Deckel. Ruedi Zbinden ist dem Club seit Jahrzehnten eng verbunden und kennt ihn in- und auswendig. Seine Karriere beim FCB begann der aus dem aargauischen Rheinfelden stammende Zbinden schon 1982 und wie sein deutlich jüngerer Vorgänger auch als Stürmer.

Damals kam er als 23-jähriger vom FC Nordstern zu Rotblau. Nach weiteren Stationen beim FC Grenchen, dem FC Wettingen und der AC Bellinzona kehrte er im Sommer 1989 ans Rheinknie zurück. Er spielte weitere vier Jahre für den FCB, ehe er nach einem letzten Wechsel zur AC Bellinzona 1994 im Alter von 35 Jahren seinen Rücktritt als Spieler gab.

Von 1996 bis 1999 war Zbinden im Nachwuchsbereich des FCB als Trainer tätig. Ab 1999 assistierte er während zwei Jahren an der Seite von FCB-Cheftrainer Christian Gross. Danach begann er den Scouting-Bereich auf- und auszubauen und übernahm in der Folge auch diverse Aufgaben im Sport- und Transferbereich.

red

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt