Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das irrwitzige Trainerkarussell des Sonnenkönigs

Rösslis erster Versuch, den Karren aus dem Dreck zu ziehen: Bei seiner Rückkehr an die Spitze von Sion 2003 stellt Constantin den altbekannten Rössli als Trainer ein.
Tholot zum Ersten: Constantin holte den Franzosen 2003 erstmals zu Sion und stellte ihm bereits einige Monate später zuerst Guy David und später Ami Rebord als Co-Trainer zur Seite. Im Mai 2004 entliess Constantin dann alle drei Coaches auf einmal.
Premiere im Zirkus Constantin: Erstmals in der Ära von Christian Constantin übernimmt mit dem italienischen Weltmeister Gennaro Gattuso ein noch aktiver Spieler das Traineramt beim FC Sion. Am Montag nach der 0:4-Niederlage in Thun leitete der Mittelfeldspieler das erste Training, unterstützt von Assistent Luigi Riccio.
1 / 26

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin