Zum Hauptinhalt springen

«Das geht doch eigentlich gar nicht»

Trainer Urs Meier über die Wundertüte FCZ, die Heimschwäche seines Teams und den suspendierten Nationalspieler Mario Gavranovic.

Der FCZ macht im Letzigrund zu oft keine gute Figur: Asmir Kajevic (links) im Zweikampf gegen Luzerns Alain Wyss.
Der FCZ macht im Letzigrund zu oft keine gute Figur: Asmir Kajevic (links) im Zweikampf gegen Luzerns Alain Wyss.
Sigi Tischler, Keystone

Die Nacht nach dem 0:2 gegen Luzern war kurz für Urs Meier. Um acht Uhr in der Früh sass der Trainer in seinem Büro in der Saalsporthalle und analysierte am Video die dürftige Leistung seines Teams vom Vorabend. Am Nachmittag dann sah er sich auf dem Heerenschürli in Schwamendingen die Partie des FCZ-U-21-Teams gegen Brühl an. Mit ihm soll der strafversetzte Stürmer Mario Gavranovic heute das Training aufnehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.