Zum Hauptinhalt springen

Freiburg kehrt in die Bundesliga zurück

+++ Benaglios Ende in Deutschland? +++ Italien-Legende erhält neuen Vertrag +++ Ex-FCZ-Publikumsliebling beendet Karriere +++ Xhakas grosses Versprechen +++ Wirbel um Weiler-Club +++

Der SC Freiburg kehrt in die oberste Klasse Deutschlands zurück. Der Leader der 2. Liga gewinnt in der 32. Runde beim SC Paderborn mit 2:1 und steht damit als erster Aufsteiger in die Bundesliga fest. Zu den Torschützen der Gäste, die mit Amir Abrashi auf einen ehemaligen Akteur von GC zählen können, reiht sich auch Mike Frantz (l.) ein. Betreut werden die Breisgauer von Kulttrainer Christian Streich.
Der SC Freiburg kehrt in die oberste Klasse Deutschlands zurück. Der Leader der 2. Liga gewinnt in der 32. Runde beim SC Paderborn mit 2:1 und steht damit als erster Aufsteiger in die Bundesliga fest. Zu den Torschützen der Gäste, die mit Amir Abrashi auf einen ehemaligen Akteur von GC zählen können, reiht sich auch Mike Frantz (l.) ein. Betreut werden die Breisgauer von Kulttrainer Christian Streich.
Getty Images
Der VfL Wolfsburg, mit grossen Ambitionen in die Saison gestartet, dümpelt in der Bundesliga auf dem 10. Tabellenrang, was offenbar Konsequenzen hat. Kommt hinzu, dass der Club auch wegen des VW-Skandals finanziell massiv reduzieren muss. Manager Klaus Allofs kündigt deshalb schon mal an: «Wir werden nicht mit dieser Mannschaft in die neue Saison gehen.» Gemäss «kicker» könnte Captain und Goalie Diego Benaglio als Nummer 1 durch Koen Casteels ersetzt werden. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler denke ob dieser Degradierung auf die Ersatzbank an einen vorzeitigen Abgang. Es wäre fast sicher das Ende für den 32-Jährigen in der Bundesliga, der seit 2008 bei Wolfsburg unter Vertrag steht. Kehrt der Zürcher sogar in die Schweiz zurück? Hierzulande könnte sich allerdings nur der FC Basel Benaglio leisten, kassiert er doch in Deutschland ein geschätztes Jahreseinkommen von über fünf Millionen Euro.
Der VfL Wolfsburg, mit grossen Ambitionen in die Saison gestartet, dümpelt in der Bundesliga auf dem 10. Tabellenrang, was offenbar Konsequenzen hat. Kommt hinzu, dass der Club auch wegen des VW-Skandals finanziell massiv reduzieren muss. Manager Klaus Allofs kündigt deshalb schon mal an: «Wir werden nicht mit dieser Mannschaft in die neue Saison gehen.» Gemäss «kicker» könnte Captain und Goalie Diego Benaglio als Nummer 1 durch Koen Casteels ersetzt werden. Der ehemalige Schweizer Nationalspieler denke ob dieser Degradierung auf die Ersatzbank an einen vorzeitigen Abgang. Es wäre fast sicher das Ende für den 32-Jährigen in der Bundesliga, der seit 2008 bei Wolfsburg unter Vertrag steht. Kehrt der Zürcher sogar in die Schweiz zurück? Hierzulande könnte sich allerdings nur der FC Basel Benaglio leisten, kassiert er doch in Deutschland ein geschätztes Jahreseinkommen von über fünf Millionen Euro.
Keystone
Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann will offenbar bei der Konkurrenz wildern. Im Internet kursiert das Gerücht, er habe sich offenbar mit den Fürth-Spielern Jürgen Gjasula  und Robert Zulj in einem Nürnberger Café zu Verhandlungen getroffen. Auch der «kicker» berichtet von diesem angeblichen Treffen. Fürths Coach Stefan Ruthenbeck äusserte sich auf einer Pressekonferenz ziemlich erbost: «Wenn es so sein sollte, passt mir das natürlich ganz und gar nicht. Ich glaube, dass man Spieler über ein Jahr vor Vertragsende nicht einfach so kontaktieren darf. Auch das einmal an die Nürnberger gerichtet: Wenn es so wäre, dürfen die das überhaupt?»
Nürnbergs Sportvorstand Andreas Bornemann will offenbar bei der Konkurrenz wildern. Im Internet kursiert das Gerücht, er habe sich offenbar mit den Fürth-Spielern Jürgen Gjasula und Robert Zulj in einem Nürnberger Café zu Verhandlungen getroffen. Auch der «kicker» berichtet von diesem angeblichen Treffen. Fürths Coach Stefan Ruthenbeck äusserte sich auf einer Pressekonferenz ziemlich erbost: «Wenn es so sein sollte, passt mir das natürlich ganz und gar nicht. Ich glaube, dass man Spieler über ein Jahr vor Vertragsende nicht einfach so kontaktieren darf. Auch das einmal an die Nürnberger gerichtet: Wenn es so wäre, dürfen die das überhaupt?»
Keystone
1 / 6

Betrug, Mafia, Stress und Spione: Lernen Sie die schmutzigen Geheimnisse des Fussballs kennen. Eine Web-Doku zum Sammeln.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch