Zum Hauptinhalt springen

Cristiano Ronaldo hält sich für den Besten

In einem Interview liess der portugiesische Flügelstürmer keinen Zweifel daran aufkommen.

Sieger: Obwohl Cristiano Ronaldo im Final gegen Chelsea im Penaltyschiessen versagte, gewann Manchester United die Champions League.
Sieger: Obwohl Cristiano Ronaldo im Final gegen Chelsea im Penaltyschiessen versagte, gewann Manchester United die Champions League.
Keystone

Für die Buchmacher ist Cristiano Ronaldo der Favorit auf die prestigeträchtigen Auszeichnungen «Ballon d'Or» (Bester Spieler Europas). Der 23-jährige Dribbelkünstler selbst ist ebenfalls überzeugt, dass er 2008 geehrt wird. Dazu glaubt er, dass er auch «Fifa World Player of the Year» (Weltfussballer des Jahres) wird. «Ehrlich gesagt, ja, ich bin zuversichtlich», sagte er der «Gazzetta dello Sport». Ronaldo weiter: «Wenn man beurteilt, was ich über die Saison hinweg geleistet habe, denke ich, dass ich mehr erreicht habe als jeder Andere.»

Der Portugiese führte Manchester United zum Sieg in der Champions League sowie zum englischen Meistertitel und schoss in der Saison 2007/08 42 Tore. «Was hätte ich mehr tun sollen, um den Ballon d'Or und den Fifa-Award zu gewinnen?», fragte er und liess dabei ausser acht, dass er an der Euro 2008 in der Schweiz und Österreich mit Portugal im Viertelfinal gegen Deutschland ausgeschieden war.

Cristiano Ronaldo ist einer von 30 Spielern auf der Shortlist des Ballon d'Or, der am 2. Dezember aufgrund von Journalisten-Stimmen vom Magazin «France Football» verliehen wird.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch