Zum Hauptinhalt springen

Chelsea mit Doppelschlag

Drei Tage nach dem 2:1 im Europa-League-Halbfinal in Basel feiert Chelsea das nächste Erfolgserlebnis. Die Blues bezwingen in der Meisterschaft zuhause den Ligacup-Gewinner Swansea City mit 2:0.

Die Führung: Oscarc feiert sein Treffer gegen Swansea City.
Die Führung: Oscarc feiert sein Treffer gegen Swansea City.

Chelsea schuf die Differenz mit einem Doppelschlag vor der Pause. Zuerst traf Oscar mit einem Schuss von der Strafraumgrenze aus (43.), dann versenkte Frank Lampard einen Foulpenalty (45.). Juan Mata hatte den Strafstoss in einem Zweikampf mit Swanseas Leon Britton herausgeholt.

Mit dem Dreier übernahm Chelsea den 3. Platz, der gleichbedeutend wäre mit der direkten Qualifikation für die Champions League, weil sich Arsenal London wenig später im eigenen Stadion gegen das als Meister feststehende Manchester United mit einem 1:1 begnügen musste.

Ausgerechnet ein ehemaliger Angestellter stahl den Gunners zwei Punkte. Robin van Persie hatte bei seiner Rückkehr ins Emirates Stadium unmittelbar vor der Pause per Penalty den Ausgleich markiert. Der Holländer war in Arsenals Strafraum von Bacary Sagna gefoult worden. Van Persie führt nun die Torschützenliste der Premier League mit 25 Treffern an.

Drei Runden vor Saisonende sind zwei der drei Absteiger aus der Premier League bekannt. Die Queens Park Rangers und Reading können sich nicht mehr retten, nachdem sich die beiden Teams im Direktduell mit einem 0:0 getrennt haben. QPR, das aktuell von Harry Redknapp trainiert wird, hat sich somit nur zwei Saisons in der höchsten englischen Division halten können. Reading war gar erst im vergangenen Sommer in die Premier League aufgestiegen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch