Zum Hauptinhalt springen

Bulgarien-Spiel manipuliert?

Die Fifa eröffnet ein Verfahren, um abzuklären, ob die Freundschaftsspiele vom 9. Februar 2011 zwischen Estland und Bulgarien sowie zwischen Lettland und Bolivien manipuliert worden sind.

Der Lette Maris Verpakovskis, rechts, und der Bolivianer Marcelo Moreno im Kampf um den Ball.
Der Lette Maris Verpakovskis, rechts, und der Bolivianer Marcelo Moreno im Kampf um den Ball.
Keystone

Am letzten Länderspieltag nutzten die beiden Nationalverbände von Lettland und Bolivien die Gelegenheit und verabredeten ein Freundschaftsspiel im türkischen Antalya. Selbiges taten auch Estland und Bulgarien – die Bulgaren werden in zwei Wochen Gegner der Schweizer Nationalmannschaft sein. Lettland konnte das schon länger sieglose Bolivien mit 2:1 vor 50 Zuschauern bezwingen. Kurz darauf sahen 200 Zuschauer das Spiel zwischen Estland und Bulgarien, das mit 2:2 unentschieden endete.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.