Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bickel: «Es ist derzeit nicht angenehm als Rapidler»

Auch bei Rapid Wien in einer unangenehmen Situation: Nach seinem Rauswurf bei YB im letzten Herbst erlebt Fredy                   Bickel auch beim neuen Arbeitgeber Rapid Wien schwierige Zeiten.

«Die Leute kommen ans Training, sie sprechen uns überall an, leiden mit, das ist eine Verpflichtung.»

«Hier wird unfassbar deftig gekocht. Ich frage mich, wieso nicht jeder Österreicher 150 Kilo schwer ist.»