Zum Hauptinhalt springen

Benito vor dem zweiten Abenteuer

Loris Benito will im Sommer noch einmal eine Herausforderung im Ausland annehmen. Ganz schliesst der 27-Jährige einen Verbleib bei YB jedoch nicht aus.

«Manchmal muss ich schon lachen, was alles geschrieben wird», sagt Loris Benito.
«Manchmal muss ich schon lachen, was alles geschrieben wird», sagt Loris Benito.
Manuel Geisser

Loris Benito sitzt am Donnerstagnachmittag in den Katakomben des Stade de Suisse, runde Sonnenbrille im Gesicht, Wollmütze auf dem Kopf, und erzählt, wie er sich in der Winterpause in Florida und auf der Inselgruppe Turks & Caicos erholte, in Orlando die Hochzeit seines guten Freundes und ehemaligen YB-Verteidigers Scott Sutter besuchte, und wie er immer wieder auf irgendeinem Weg davon erfuhr, wo in Europa er überall als Neuzugang gehandelt werde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.