Bei YB läuft das halt zurzeit so

Im Endspurt zum Meistertitel ist für die Young Boys jedes Heimspiel auch ein Schaulaufen. Das Spiel gegen den FCZ bringt mehr Kampf als Klasse. Am Ende steht es 1:0 und die Erkenntnis: So läuft das halt, zurzeit.

  • loading indicator

Ludovic Magnin war erschöpft und bedient, er war geschafft und beeindruckt, vielleicht auch von allem ein bisschen, wer weiss das schon. Auf jeden Fall sagte er: «Was YB in dieser Saison zeigt, ist aussergewöhnlich.» Das Spiel war gelaufen, 0:1 aus seiner Sicht in einer Partie, die nur phasenweise durch Klasse und über weitere Strecken durch Kampf geprägt war. Das Lob des geschlagenen FCZ-Trainers an die Young Boys war bewusst auf die ganze Saison bezogen. Zu nah war Ma­gnin mit seinem Team am Punktgewinn, zu eng war das Geschehen, und doch blieb am Ende die Einsicht: YB entscheidet solche Spiele längst für sich.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt