Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bayerns Kampf nicht belohnt

Zentimeter fehlen

Am Schluss jubeln wieder die Königlichen: Real Madrid gewinnt gegen die Bayern zwar nicht, dank dem 2:1-Sieg im Hinspiel reicht im Rückspiel aber ein 2:2. Cristiano Ronaldo war einer der schlechteren Spieler auf dem Platz.
Noch unsichtbarer als Ronaldo war wohl nur er: Robert Lewandowski bestätigte, dass er in dieser Champions-Leauge-Saison seiner Form hinterher läuft. Der Pole fand wie schon im Hinspiel nicht statt.
Da reichte auch das 2:2 von James Rodriguez nach gut einer Stunde nicht mehr. Der Kolumbianer ist übrigens der siebte Spieler, der in der Champions League für und gegen Real Madrid traf. Sonderlich zu freuen schien ihn das nicht, er verzichtete aus Respekt gegenüber seinem früheren Arbeitgeber auf einen Jubel.
1 / 5