Zum Hauptinhalt springen

Atlético nach 18 Jahren wieder Meister

Die Fussball-Kurzmeldungen vom 17. Mai: Arsenal gewinnt den FA-Cup +++ Sorgen um Cristiano Ronaldo +++ Was läuft mit Liverpool und Shaqiri? +++ FCZ-Captain bricht sich die Hand +++

Atlético Madrid hat nach 18 Jahren Durststrecke die spanische Meisterschaft gewonnen. Der Champions-League-Finalist machte durch ein 1:1 im Saisonfinale beim FC Barcelona den zehnten Titelgewinn perfekt. Alexis Sanchez brachte Barcelona im Camp Nou in Führung (34.), was den Katalanen zur erfolgreichen Titelverteidigung gereicht hätte. Diego Godin gelang für Atlético aber kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich (49.).
Atlético Madrid hat nach 18 Jahren Durststrecke die spanische Meisterschaft gewonnen. Der Champions-League-Finalist machte durch ein 1:1 im Saisonfinale beim FC Barcelona den zehnten Titelgewinn perfekt. Alexis Sanchez brachte Barcelona im Camp Nou in Führung (34.), was den Katalanen zur erfolgreichen Titelverteidigung gereicht hätte. Diego Godin gelang für Atlético aber kurz nach dem Seitenwechsel der Ausgleich (49.).
AFP
Der FC Arsenal hat den FA-Cup gewonnen und sich damit seinen ersten Titel seit 2005 gesichert. Die Gunners besiegten im Londoner Wembley den Ligarivalen Hull City trotz mit 3:2 nach Verlängerung. Vor 89'000 Fans trafen für Arsenal Santi Cazorla (16.), Laurent Koscielny (72.) und Aaron Ramsey (109.). Hull war durch James Chester (4.) und Curtis Davies (8.) früh mit 2:0 in Führung gegangen.
Der FC Arsenal hat den FA-Cup gewonnen und sich damit seinen ersten Titel seit 2005 gesichert. Die Gunners besiegten im Londoner Wembley den Ligarivalen Hull City trotz mit 3:2 nach Verlängerung. Vor 89'000 Fans trafen für Arsenal Santi Cazorla (16.), Laurent Koscielny (72.) und Aaron Ramsey (109.). Hull war durch James Chester (4.) und Curtis Davies (8.) früh mit 2:0 in Führung gegangen.
AFP
Dimitar Berbatov setzt sein Engagement bei der AS Monaco fort. Beim Tabellenzweiten der Ligue 1 unterschrieb der Bulgare einen Vertrag bis Sommer 2015. Erst im Januar war der Stürmer nach der schweren Verletzung von Radamel Falcao von Fulham nach Monaco gekommen. In 14 Spielen erzielte er neun Tore.
Dimitar Berbatov setzt sein Engagement bei der AS Monaco fort. Beim Tabellenzweiten der Ligue 1 unterschrieb der Bulgare einen Vertrag bis Sommer 2015. Erst im Januar war der Stürmer nach der schweren Verletzung von Radamel Falcao von Fulham nach Monaco gekommen. In 14 Spielen erzielte er neun Tore.
Keystone
1 / 9

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch