Zum Hauptinhalt springen

Als der YB-Assistent im Kabinengang «Ja, bitte» stammelte

Adi Hütter und Christian Peintinger sprechen über die Helden ihrer Kindheit – und über die aktuelle Nationalmannschaft Österreichs.

YB-Trainer Adi Hütter und dessen Assistent Christian Peintiniger im Stade de Suisse. Die beiden Österreicher sprechen über ihre fussballerischen Vorbilder.
YB-Trainer Adi Hütter und dessen Assistent Christian Peintiniger im Stade de Suisse. Die beiden Österreicher sprechen über ihre fussballerischen Vorbilder.
Urs Baumann
Adi Hütter nennt Hans Krankl als sein Jugendidol. Krankl gewann bei Barcelona Titel und wurde Torschützenkönig. Von 2002 bis 2005 war er zudem österreichischer Nationaltrainer.
Adi Hütter nennt Hans Krankl als sein Jugendidol. Krankl gewann bei Barcelona Titel und wurde Torschützenkönig. Von 2002 bis 2005 war er zudem österreichischer Nationaltrainer.
Keystone
Die Auswahl unter dem Schweizer Trainer Marcel Koller hat sich in kurzer Zeit in der Fifa-Weltrangliste von Rang 60 auf Rang 10 gespielt.
Die Auswahl unter dem Schweizer Trainer Marcel Koller hat sich in kurzer Zeit in der Fifa-Weltrangliste von Rang 60 auf Rang 10 gespielt.
Keystone
1 / 11

Matthias Sindelar ist der Stéphane Chapuisat Österreichs. Mehrfach wurde Sindelar als bester Fussballer der Geschichte seines Landes ausgezeichnet. Der 1939 zu Beginn des 2. Weltkriegs im Alter von nur 35 Jahren unter mysteriösen Umständen verstorbene Ausnahmekönner verkörperte zu seiner Zeit Weltklasseniveau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.