Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Alex Freis Rückkehr weckt Erwartungen

Alex Frei erzielte 2001 eines seiner ersten Länderspiel-Tore. Der Gegner in der Qualifikation für die WM 2002 hiess schon damals Luxemburg. Mittlerweile hat Frei in 60 Spielen 35 Tore geschossen und ist damit Schweizer Rekordtorschütze.
Als 22-Jähriger wechselte Frei vom FC Luzern zu Servette-Genf – damals eine angesehene Adresse im Schweizer Klubfussball.
Frei rappelte sich auf und unterstützte seine Nati-Kollegen von der Bank aus. «Wahre Champions kehren zurück,» liess er die Fans wissen.
1 / 15

Gute Erinnerungen an Luxemburg

Ein guter Zeitpunkt für das Comeback

Änderungen angekündigt

si/jr