Wie ein Bayern-Star Tragik relativiert

Wie viel Verletzungspech kann ein Profi überhaupt ertragen? Holger Badstuber gibt Bemerkenswertes von sich und sagt, was wirkliche Katastrophen im Leben sind.

  • loading indicator

Eine Chronologie der «Süddeutschen Zeitung» der schweren Verletzungen von Holger Badstuber zeigt die Tragik des 26-jährigen deutschen Nationalspielers auf.

+++Hüfte und Becken:
November 2010: Schambeinentzündung, 74 Tage Pause, elf Spiele ausgefallen. März 2015: Entzündung im Hüftbeuger, 12 Tage Pause, ein Spiel ausgefallen.

+++Linker Oberschenkel:
September 2014: Sehnenriss, 153 Tage Pause, 21 Spiele ausgefallen. Oktober 2012: Muskelfaserriss, 21 Tage Pause, 4 Spiele ausgefallen. April 2015: Muskelriss, 198 Tage Pause, 25 Spiele ausgefallen.

+++Linkes Sprunggelenk:
Februar 2016: Knöchelbruch, voraussichtlich 195 Tage, fällt dann 17 Spiele aus.

+++Rechtes Knie:
Dezember 2012: Kreuzbandriss. März 2013: Reizung im Gelenk. Mai 2013: Kreuzbandriss. Insgesamt 628 Tage Pause, 124 Spiele ausgefallen.

Und jetzt droht Holger Badstuber nach dem Knöchelbruch im Training auch für die EM in Frankreich auszufallen, obwohl ihn Bundestrainer Jogi Löw eigentlich fest in seinen Planungen hatte.

«Eine Katastrophe ist, was in Bad Aibling passiert ist»

In der «Frankfurter Allgemeinen» hat er nun nach der Operation ein bemerkenswertes Interview gegeben, in dem er jegliches Mitleid ablehnt. «Mein Körper funktioniert, ich fühle mich gut, ich fühle mich jung. Deshalb bin ich ganz gewiss kein Pechvogel», sagt Badstuber. Das sei sein Leben, das sei sein Job. «Das ist das Risiko, das dazugehört, und das bin ich eingegangen. Und wenn es wieder passiert, nehme ich es an.»

Was soeben mit ihm im Training der Bayern geschehen sei, sei eine Alltagsverletzung, die ihn nicht umhaue, und schon gar keine Katastrophe, sagt er und denkt an das grauenhafte Zugunglück mit elf Toten in der Woche zuvor. «Eine Katastrophe ist das, was letzte Woche in Bad Aibling passiert ist.»

tn

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt