Obexer erhält Profivertrag, Kololli verlässt die Young Boys

YB setzt weiter auf die Jugend: Der 18-jährige Linus Obexer rückt fix in die erste Mannschaft auf. Kololli verlässt YB.

  • loading indicator
Fabian Ruch

Das nächste Talent wird an den Verein gebunden. YB setzt weiter auf die Jugend und stattet Linus Obexer mit einem Vertrag bis 2019 aus. Der noch 18-jährige ­Defensivspieler rückt fix in die Super-League-Mannschaft auf. «Wir haben den Auftrag, eigene Nachwuchsspieler zu fördern», sagt Sportchef Fredy Bickel, «und den wollen wir weiter erfüllen.»

Der Schweizer U-19-Nationalspieler Obexer überzeugte bei seinen drei Einsätzen zuletzt für YB als Linksverteidiger. Er ist ballsicher, aggressiv und bereits erstaunlich stabil im Defensivspiel. Er hatte schon mit 11 Jahren vom FC Länggasse zu den Young Boys gewechselt. Und weil Loris Benito, Stammkraft hinten links, noch das ganze Jahr 2016 mit einem Kreuzbandriss ausfällt, sind die Perspektiven des Youngsters nicht schlecht. Konkurrent Jan Lecjaks jedenfalls agierte in den letzten Monaten ziemlich wechselhaft.

Kololli verlässt YB

Einen weiteren Abgang nach Samuel Afum, Raphael Nuzzolo und Philipp Zulechner gibt es derweil in der Offensive. YB hat entschieden, bei Benjamin Kololli auf die Option für die definitive Übernahme zu verzichten. Der 24-Jährige war in der Winterpause leihweise vom FC Biel gekommen, bestritt in der Rückrunde jedoch auch wegen Verletzungspech nur ein Spiel. YB wird auf den Flügelpositionen mindestens zwei Akteure verpflichten.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt