Mit diesen Stars reist Brasilien nach Russland

Nationalcoach Tite hat sein Aufgebot für die WM bekannt gegeben. Superstar Neymar führt die Liste der 23 Spieler des Schweizer Gruppengegners an.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Brasilien strebt in Russland den sechsten WM-Titel an. Das Kader ist gespickt mit vielen Stars, die in Europa spielen. Sie alle werden überstrahlt von Superstar und Hoffnungsträger Neymar. Der Ballkünstler von Paris Saint-Germain bestritt zwar sein letztes Spiel im Februar, hat sich aber ausreichend von der Fussverletzung erholt, um die Reise nach Russland mitzumachen. Für den verletzten Rechtsverteidiger Dani Alves nominierte Nationalcoach Tite den bei Corinthians spielenden, aber derzeit angeschlagenen Fagner, der unter Tite 2015 Meister geworden war.

Fagner ist einer von nur drei Spielern im Kader, die in der Heimat unter Vertrag stehen. Der englische Meister Manchester City stellt mit Ersatzgoalie Ederson, Aussenverteidiger Danilo, Mittelfeldspieler Fernandinho und Stürmer Gabriel Jesus gleich vier Akteure. Mit dem ehemaligen Leverkusener Renato Augusto wurde auch ein Spieler aus der chinesischen Liga aufgeboten.

Die Schweiz zum Auftakt

Brasilien bestreitet seine erste WM-Partie in Russland am 17. Juni in Rostow am Don gegen die Schweiz. Die weiteren Gruppengegner der Seleção sind Costa Rica (am 22. Juni) und Serbien (am 27. Juni). Am Kader dürfte Tite keine Veränderungen mehr vornehmen. Bis am 4. Juni muss jeder WM-Teilnehmer sein 23-Mann-Aufgebot übermittelt haben.

Brasiliens 23-Mann-Kader für die WM:

Tor: Alisson (AS Roma/ITA), Ederson (Manchester City/ENG), Cassio (Corinthians).
Abwehr: Marquinhos (Paris Saint-Germain/FRA), Thiago Silva (Paris Saint-Germain/FRA), Miranda (Inter Mailand/ITA), Pedro Geromel (Gremio Porto Alegre), Danilo (Manchester City/ENG), Fagner (Corinthians), Filipe Luis (Atlético Madrid/ESP), Marcelo (Real Madrid/ESP).
Mittelfeld: Casemiro (Real Madrid/ESP), Fernandinho (Manchester City/ENG), Fred (Schachtar Donezk/UKR), Paulinho (Barcelona/ESP), Philippe Coutinho (Barcelona/ESP), Renato Augusto (Peking Guoan/CHN), Willian (Chelsea/ENG).
Sturm: Douglas Costa (Juventus Turin/ITA), Gabriel Jesus (Manchester City/ENG), Neymar (Paris Saint-Germain/FRA), Roberto Firmino (Liverpool/ENG), Taison (Schachtar Donezk/UKR). (ddu/sda)

Erstellt: 14.05.2018, 21:28 Uhr

Artikel zum Thema

Schweiz schiesst sich für die WM warm

6 Tore, 6 Schützen: Petkovic beweist ein goldenes Händchen. Die Schweiz überzeugt im WM-Testspiel gegen Panama und gewinnt deutlich. Mehr...

«Wir müssen gut auf Neymar achtgeben»

VIDEO Die WM rückt näher, und Neymar ist immer noch verletzt. Werden die Brasilianer nervös? Eine Fussballlegende gibt Antwort – und schwärmt von der Schweiz. Mehr...

Kommentare

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet. Sie war wegen Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...