Mit der Gelassenheit des Weitgereisten

Der YB-Gegner Feyenoord überzeugt selten, Jaap Stam ist im Gegenwind. Der Trainer gibt sich entspannt – und erzählt von Alex Ferguson.

Jaap Stam. Foto: Anex (Keystone)

Jaap Stam. Foto: Anex (Keystone)

Die Europa League bringt YB Gegner mit ruhmreicher Vergangenheit. Gecoacht von Trainern mit grossen Namen.

Bei Porto ist es Sérgio Conceição. Vor drei Wochen machte mit den Glasgow Rangers Steven Gerrard, während fast zwei Jahrzehnten Gesicht des FC Liverpool, Bern seine Aufwartung. Nun ist Jaap Stam zu Gast, einst Weltklasse-Verteidiger bei Milan und Manchester United, jetzt Trainer von Feyenoord Rotterdam. An der Pressekonferenz vor dem heutigen Spiel (18.55 Uhr) steht Stam, seit Sommer im Amt, schon ein bisschen im Gegenwind.

Sein Team belegt nur Rang 10. Ajax, Gegner am Sonntag, ist schon um 12 Punkte enteilt. Stam muss keine Fragen zu YB, sondern Anmerkungen zur Taktik und zum Defensivverhalten beantworten. Über Wochen etwa hatten Medien den Einsatz des jungen argentinischen Innenverteidigers Marcos Senesi gefordert, mit 7 Millionen Euro Rekordzugang. Als dieser nun bei seinem Startelfdebüt am Wochenende beim 1:1 gegen Heracles nicht die beste Falle abgab, wurde über Senesi hergezogen.

Stam, der sämtliche Einwände mit der Gelassenheit eines Weitgereisten pariert, nimmt seinen Verteidiger in Schutz. Als er 1998 nach seinem Wechsel zu Manchester United in die Kritik geraten sei, habe ihm sein Trainer Alex Ferguson gesagt: «Today’s news is tomorrow’s fish and chip paper». Will heissen: Die News von heute sind schon morgen nichts mehr wert.

Seoanes Forderung

Keine News sind im Falle der Young Boys zumindest keine schlechten News. Nach dem 4:1 am Samstag gegen Xamax blieb die Personallage gleich. Ändern soll sich allerdings die Attitüde seines Teams, fordert Trainer Gerardo Seoane. Er erwarte einen aggressiveren, in der Defensive disziplinierteren Auftritt als gegen die Neuenburger. (dwu)

So könnte YB spielen: von Ballmoos; Janko, Sörensen, Bürgy, Garcia; Fassnacht, Aebischer, Lustenberger, Gaudino; Assalé, Nsame. – YB ohne Camara, Hoarau, Lauper, Martins, Sierro, Sulejmani (verletzt).


Dritte Halbzeit – der Tamedia Fussball-Podcast

Die Sendung ist zu hören auf Spotify, bei Apple Podcasts oder direkt hier:

dwz

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt